Senioren Online
Senioren Online

Gartenarbeit und -gestaltung

Für viele Menschen ist die Gestaltung des eigenen Gartens Ausdruck ihrer Liebe zur Natur und sinnvolle Freizeitgestaltung zugleich. Die Dynamik des Wechsels von körperlicher Betätigung und Erholung in persönlich gestalteten "Wohlfühloasen" trägt wesentlich zur Lebensqualität des Einzelnen bei.

 

Insbesondere dann, wenn sich die Relationen der benötigten Zeit für das Berufsleben zugunsten der zur Verfügung stehenden Freizeit ändern, wollen viele Hobby-Gärtner so richtig loslegen. Nachfolgend wollen wir Ihnen aufzeigen, wie das Internet zur Gestaltung Ihres Gartens genutzt werden kann, denn es ist voller Ideen, prächtiger Bildern und praktischer Tipp's.

 

In der heutigen Zeit handelt es sich in der Regel um die Gestaltung eines Gartens, der für Entspannung und Erholung genutzt werden soll und in dem individuelle Vorstellungen und Wünsche entsprechend Ihres bevorzugten Gartentyps verwirklicht werden sollen. Soll es ein Naturgarten oder ein repräsentativer Garten sein? Um Ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein, stellen wir Ihnen nachfolgend diese beiden Gartentypen einmal etwas näher vor.

Naturgarten

Der Garten wird durch eine vielfältige Pflanzenwelt bestimmt, die der heimischen Tierwelt ausreichende Gelegenheiten zur Ansiedlung gibt und den Garten zu jeder Jahreszeit in einem anderen Glanz erstrahlen lassen. Der Naturliebhaber hat damit die Möglichkeit, die tierischen Gartenmitbewohner bei ihrem Tagwerk zu beobachten und daran seine Freude zu haben.

 

 

Mit Hecken, bewachsenen Natursteinmauern, Pergolen und Naturpflasterflächen kann man einzelne Gartenteile voneinander abgrenzen. Liebevoll gestaltete Kräutergärten lassen sich sowohl für die eigene Küche und Hausapotheke nutzen.

 

Der Naturgarten erfordert, einmal angelegt, relativ geringen Aufwand.

Farbenprächtige Blumen, Staudenrabatten und bunt blühende Wiesen, schaffen Lebensraum für viele Insektenarten. Speziell nach Blattfärbung und Früchten ausgewählte Gehölze (Büsche, Hecken und Bäume) sind ideale Aufenthaltsorte, Nistplätze und im Winterhalbjahr auch Futterstelle  für Gartenvögel jeder Art. Auch Rasenflächen für Sport und Spiel oder ein Sandkasten für die Kleinen haben in einem solchen Naturgarten ohne Probleme Platz.

Repräsentativer Garten

Dieser Gartentyp zeichnet sich durch klare Formen und fast architektonischen Linien, Strukturen und Sichtachsen aus. Nichts wird dem Zufall überlassen. Hecken und Rasen sind jederzeit frisch geschnitten. Immergrüne Gehölze mit charakteristischen Wuchsformen runden das repräsentative Bild ab. Blumen und Stauden werden exakt nach Grösse, Blütezeiten und Farbabstufungen ausgewählt und in klar gegliederte Beeten gepflanzt.

Bei Zufahrten, Wegen, Treppen, Sitzplätzen und Terrassen werden hochwertige Steine, die durch Mischung unterschiedlicher Oberflächenbeschaffenheit und Farben den exquisiten Gartencharakter unterstreichen sollen, und edle Hölzer verwendete. Wertvolle Skulpturen, Kunstobjekte oder Wasserspiele können weitere spezielle Akzente setzen und den Garten zusätzlich aufwerten.

 

In einem repräsentativen Garten lassen sich auch bestimmte stilistische Vorlieben realisieren, wie z.B.

 

 

Englischer Garten mit großen geometrische Blumenbeeten, sorgfältig und akkurat geschnittenen Hecken und legendärem Englischen Rasen  

 

 

Japanischer Garten, asymmetrisch und dezentral angeordnet und durch gezielte Verwendung von Steinen, Kiesel und ausgewählten Einzelpflanzen Ruhe, Schönheit und Harmonie ausstrahlend. 

Einen repräsentativen Garten in Ordnung zu halten, erfordert in der Regel großen Aufwand, z.B. für die häufige Rasenpflege und den regelmässigen Heckenschnitt.

Jeder Gartentyp hat seine eigenen Reize. Denkbar ist auch eine Mischung aus   Naturgarten und repräsentativem Garten. Dem Ideenreichtum des Gartenbesitzers sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Je nachdem, ob Sie einen bestehenden Garten neu gestalten wollen, weil sich die Familienverhältnisse und damit auch die Ansprüche geändert haben, oder einen Garten neu anlegen wollen, hat man es mit unterschiedlichen Ausgangspositionen zu tun, die es zu berücksichtigen gilt. Bei einem bestehenden Garten geht es in der Regel nur darum, Teilbereiche neu zu gestalten und auf veränderte Situationen anzupassen. Grundsätzliche Fragen zur Planung des Gartens sind hier nicht mehr notwendig.

 

Bevor Sie ans Werk gehen skizzieren Sie Ihre Ideen in einer maßstabsgerechten Zeichnung und tragen dort unbedingt die Himmelsrichtung mit ein, denn die gilt es bei der Auswahl aller Pflanzen entsprechend zu berücksichtigen. Wenn Sie noch ein paar Ideen benötigen, dann können wir Ihnen die Seite www.weltdesgartens.de empfehlen.

 

Bei der Planung denken Sie bitte auch daran, dass alle Stauden, Hecken, Sträucher und Bäume nach der Anpflanzung noch einige Zeit brauchen, bis sie zur endgültigen Grösse und Schönheit heranwachsen und Ihrem Garten eine unverwechselbaren Charakter geben.

Die Neuanlage eines Gartens ist eine wesentlich komplexere Aufgabe, die in der Regel einem Gartenarchitekten übertragen wird, der dann entsprechend  Ihren Wünschen und Vorgaben agiert. Da die Einschaltung eines Gartenarchitekten mit erheblichen Kosten verbunden ist, scheuen ganz mutige und erfahrenen Hobby-Gärtner aber auch nicht davor zurück, sich der großen Herausforderung der kompletten Gestaltung eines neuen Gartens selbst zu stellen.

 

In jedem Fall kommt man aber nicht umhin, sich in Abhängigkeit von der Grösse des Gartens darüber Gedanken machen, wie der Garten in verschiedene Teilbereiche aufgeteilt werden soll.

 

  • Vorgarten, in dem die Gestaltung des Eingangsbereiches und der Weg vom Gartentor bis zum Hauseingang im Mittelpunkt stehen.

 

  • Wohngarten, der in der Regel direkt hinter dem Haus liegt. Dort dominieren schöne Blumen- und Staudenrabatten sowie Rasenflächen. Einzelne Bäume oder Sträucher oder kleine Skulpturen können Akzente setzen. Hecken und Sträucher dienen zur Unterteilung der Gesamtfläche bzw. als deren Begrenzungen oder Sichtschutz. Spezielle Sitzgruppen, Grillstellen aber auch ein Sandkasten für die kleinen Besucher oder eine Tischtennisplatte finden im Bedarfsfall darin genauso Platz.
  • Küchengarten, in der Regel relativ klein aber doch ausreichend, um jederzeit frische, aromatische Küchenkräuter und selbstangebautes Gemüse für die Küche zur Verfügung zu haben. Dort können auch Heilkräuter für die Hausapotheke gezogen werden.
  • Terrassenanlage als fliessender Übergang vom Haus zum Garten, wo man mit der Familie und Freunden gesellig beisammen sein kann und einen freien Blick in seinen Traumgarten hat.  Frühstück, Kaffeetrinken oder auch ein Grillabend auf der Terrasse werden zu Höhepunkten, die man nicht mehr missen möchte.
  • Ein Gartenteil, in dem das Element Wasser zur Schaffung spezieller Höhepunkte im eigenen Garten genutzt wird. Das kann ein Schwimmbecken, ein kleiner Teich mit Zierfischen und Wasserpflanzen (Biotop) bzw. ein attraktives Wasserspiel (Springbrunnen, Fontäne oder künstlicher Bachlauf mit Kaskaden) sein, dessen Plätschern ein in andere entspannende Welten entführt.
  • Spielgarten für Kinder, mit Spielgeräten, Baumhaus oder einem Platz für das Kinderzelt, wo sich Ihre Enkelkinder oder Urenkel wohlfühlen können, oder einfach eine Hängematte zwischen Bäumen für Gross und Klein schaffen einen selbständigen Erlebnisbereich.

Für alle Gartenliebhaber und Naturfreunde noch eine paar Empfehlungen, wie Sie das Internet nutzen können, um vorhandenes Wissen zu erweitern.

Sie benötigen Anregungen für die Auswahl geeigneter Pflanzen für Ihren Garten oder wollen wissen, welche Pflanzen in Ihrem Garten wachsen, welche lateinischen und deutschen Bezeichnungen sie haben und wie sie aussehen, dann klicken Sie auf einen der nachfolgenden Links  

Gartendatenbank  

Pflanzenbestimmung durch Bilder  

Pflanzenbestimmung anhand brillianter Fotos

    

 

 

   Für alle Bäume und Sträucher empfehlen wir den Link

Baumkunde

Unter dem Link Die 40 häufigsten Gartenvögel erhalten Sie sehr schöne Bilder und Beschreibungen der meisten bei uns vorkommenden Gartenvögel. Sie können sich sogar die dazugehörigen Vogelstimmen anhören. Sollten Sie dort nicht fündig werden, dann folgen Sie dem Link Online Vogelführer , dort bekommen Sie zusätzliche Informationen.

 

 

Wenn Sie wissen wollen, welche Bienen, Käfer, Raupen und Schmetterlinge Sie da gerade gesehen haben, dann ist das der richtige Link

Insektenbox

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Senioren Online © Dr. Reinhard Günther 2012 - 2017